Blick in den Klosterplan St. Gallen

Blick in den Klosterplan St. Gallen

 

Vorbereitung auf den Familienausflug am 16. September

 

Vertiefende Einblicke in die Geheimnisse des St. Galler Klosterplans erhielten die Mitglieder es Bodensee-Presseclubs (BPC) Friedrichshafen. Erstmals fand die Vortragsveranstaltung im Seminarraum des Zeppelin-Museums statt. Hier werden auch künftig die Vorträge des BPC angeboten.

 

Referent zum St. Galler Klosterplan war Dr. Cornel Dora, Stiftsbibliothekar St. Gallen. Es war deutlich zu spüren, wie intensiv sich der Referent mit dem Klosterplan beschäftigte und welcher Begeisterung er bei der Sache ist. Der Plan sei nicht nur toll gezeichnet sondern auch noch beschriftet. Das Werk ist nach seiner Kenntnis die älteste Architekturzeichnung der Welt. Auf Grundlage dieses Plans entsteht derzeit im Rahmen eines einzigartigen Projekts in der Nähe von Meßkirch der Campus Galli, der Nachbau einer karolingischen Klosterstadt. Der BPC wird seine Mitglieder und Freunde beim Familienausflug am 16. September auf eine Zeitreise im Campus Galli entführen. Hier gibt es ergänzend zu den theoretischen Ausführungen von Cornel Dora ganz praktische Anschauungen. Das Projekt ist auf mehrere Jahrzehnte angelegt.

 

BPC-Präsident Manfred Weixler räumte bei seinem Dank an den Referenten ein, dass es für die Laien des Clubs nicht einfach war, alle Facetten des Themas auf Anhieb zu verstehen. Entsprechend viele Fragen gab es in der Diskussionsrunde.

 

Herbert Guth/Bild: Herbert Neidhardt